Sonntag, 18. Oktober 2015

Beinwell

Nun ist wieder die Zeit, wo wir die Beinwellwurzeln ausgraben, waschen, schneiden und in Öl ansetzen, um nach einigen Wochen mit dem Öl und Bienenwachs die Beinwellsalbe zu machen.


Hier sieht man eine unserer vielen Beinwellpflanzen (die wachsen ja wie Unkraut).
 
 

Diese Blüte habe ich gestern fotografiert.



Und so sehen die frisch geernteten Wurzeln aus. Sie werden dann noch gewaschen und geschnitten.



Kommentare:

  1. Finde ich klasse, daß ihr die Salbe selbst macht und anscheinend ohne Tierfett. Die Rezepte, die ich bisher gelesen habe, gaben immer Schweinefett o.ä. an. Wie wird die Salbe ohne?
    Herbstliche Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Statt Schweinefett nehmen wir eben Olivenöl und das wird dann mit Bienenwachs gehärtet. Das funktioniert prima. Man muss hakt die Mischung gut hinbekommen. ;)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen