Samstag, 14. September 2019

Freitag, 13. September 2019

La Parmigiana di Melanzane



Da wir nach wie vor jede Menge Tomaten und Melanzani haben, habe ich ein neues Rezept ausprobiert: La Parmigiana di Melanzane. Es ist zwar bissl aufwändig, aber es zahlt sich aus. Es hat toll geschmeckt!!




https://tradolceedamaro.blogspot.com/201...parmigiana.html

Das Original aus Neapel: La Parmigiana di Melanzane
Zutaten (für 4 Personen)


• 1 Aubergine, ca. 500 g
• 600 g Polpa di pomodoro (stückige Tomaten)
• 1 Knoblauchzehe
• 250 g Mozzarella (aus Kuhmilch – schmilzt besser)
• 25 g Parmigiano Reggiano, frisch gerieben
• Basilikumblättchen
• 2 Eier
• Mehl
• Salz, frisch gemahlener Pfeffer
• 1 Prise Salz
• Olivenöl extra vergine
• hoch erhitzbares, neutrales Pflanzenöl (z.B. Erdnussöl)

Die Aubergine längs in Scheiben schneiden, und diese, mit grobem Salz bestreut, eine halbe Stunde ruhen lassen. Dann abspülen und trockentupfen.

In der Zwischenzeit den Sugo herstellen: In einem Topf Olivenöl mit der ganzen geschälten Knoblauchzehe erhitzen, die Polpa (in den Sommermonaten kann man natürlich frische Tomaten verwenden) sowie ein paar Basilikumblättchen dazugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Eine halbe Stunde köcheln lassen, dann die Knoblauchzehe entfernen.

Die Mozzarella in Scheiben schneiden.

Die Auberginenscheiben erst in verschlagenem Ei und dann in Mehl wälzen. Portionsweise in Öl ausbacken, dann die Scheiben auf Küchenpapier legen.
Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Etwas Sugo in einer Auflaufform verteilen und darauf eine Schicht Auberginen geben. Etwas Mozzarella darauf verteilen, dann wieder etwas Sugo darauf geben und mit weiteren Auberginenscheiben belegen. Auf diese Weise fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Zum Abschluss den Parmesan über den Auflauf streuen.
Den Auflauf für 25 Minuten in den Ofen schieben, bis sich eine leicht braune Kruste gebildet hat.

Donnerstag, 12. September 2019

Flohmarkt Taborstraße

Heute und morgen ist auf der Taborstraße wieder Flohmarkt. Wir haben heuer kaum Flohmarktsachen anzubieten, aber wir machen einen Moosauer-Ab-Hof-Verkauf im Geschäft. Mit den frischen Marmeladen und mit bissl was zum Verkosten. Und am Freitag gibt es eine kleine Tombola.




Mittwoch, 11. September 2019

Zuccini-Kokossuppe

Um das Zitronengras auch verwenden zu können und um gleich auch ein bissl Zuccini los zu werden, habe ich nach einem Rezept gegoogelt und bin fündig geworden. Die Suppe hat toll geschmeckt!


https://www.gusto.at/rezepte/zucchini-kokos-suppe

500 g Zucchini (gelb)
1 Stk. Gelbe Rübe
2 Stk. Schalotten
20 g Ingwer
1 Stange(n) Zitronengras
3 EL Olivenöl
1 TL Curry
150 g Cashews
Schale von 1 Bio-Zitrone (abgerieben)
100 ml Weißwein
1 l Gemüsesuppe
200 ml Kokosmilch (ungesüßt)
30 g Basilikum
Salz
Pfeffer

1. Zucchini und Gelbe Rübe putzen und in grobe Stücke schneiden. Schalotten schälen und fein hacken. Ingwer schälen und dünnblättrig schneiden. Das harte Ende und die äußerste Schale vom Zitronengras entfernen, Zitronengras fein hacken.
2. In einem Topf Olivenöl erhitzen, Schalotten, Gelbe Rübe und Zucchini darin unter Rühren ca. 10 Minuten rösten. Ingwer, Zitronengras, Curry, 100 g von den Cashews und Zitronenschale zugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Mit Weißwein ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln. Gemüsesuppe und Kokosmilch zugießen und ca. 20 Minuten köcheln.
3.
Basilikumblätter grob schneiden. Suppe mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe mit restlichen Cashews und Basilikum bestreuen, eventuell mit etwas Kokosmilch beträufelt servieren.

Samstag, 7. September 2019

Äpfel & Spargel

Schön langsam, beginnen uns auch die von uns gesetzten Apfelbäume mit nennenswerter Ernte zu erfreuen!




So schaut das Spargelbeet aktuell aus …  Vorfreude aufs kommende Jahr kommt auf .. Spargel-Vorfreude .. :)


Dienstag, 3. September 2019

Pikanter Zuccinikuchen

Wider die Zuccinischwemme, zum Zweiten … :)

Schmeckt vorzüglich!


(Gefunden im Falter August 2019)

750g geraspelte Zuccini
50g Butter
100g Parmesan
100g Schaffrischkäse (oder milder Feta)
Petersilie, Thymian
4 Eier
250g Ricotta (oder Topfen)
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Olivenöl und Semmelbrösel für die Form

- Geraspelte Zuccini in großer Pfanne in aufgeschäumter Butter mit bissl Salz garen. Das Wasser sollte verdampfen. Dann im Sieb ausdrücken.
- 180 Grad vorheizen
- Eier, Ricotta, Parmesan Schafskäse, Zuccini, Kräuter verrühren und (vorsichtig) salzen (Käse ist ja schon salzig). Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
- Runde Auflaufform (Durchmesser 26 cm) mit Öl ausstreichen und mit Semmelbröseln bedecken, Masse einfüllen.
- Ev mit Mandelblättchen oder Pinienkernen bestreuen.
- 35 min auf 180 Grad backen, dann Grill zuschalten, bis der Kuchen leicht gebräunt ist.

10 – 15 Minuten überkühlen lassen, lauwarm mit einem milden Sommersalat servieren.

Montag, 2. September 2019

Moussaka

Die üppige Melanzani- und Tomatenernte hat Folgen:
;)





Aus: https://www.ichkoche.at/moussaka-rezept-191284

Portionen: 6
• 3 Aubergine (à 250 g)
• 600 g Erdäpfel (festkochend)
• 2 Zwiebel
• Olivenöl
• 500 g Rinderfaschiertes
• 1 Dose Tomaten (gestückelt; 800 g)
• 1 EL Tomatenmark
• 1/8 l Weißwein
• 800 ml Milch
• 2 Eier
• 100 g Parmesan (frisch gerieben)
• 1 Prise Zucker
• 1/2 TL Zimtpulver
• 4 EL Butter
• etwas Mehl (für die Béchamelsauce)
• 1 1/2 TL Oregano
• Muskatnuß
• Salz
• Pfeffer

1. Für die Moussaka Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und 30 Minuten ziehen lassen.
2. Kartoffeln in reichlich Salzwasser garen. Ausdampfen lassen und schälen. Klein geschnittene Zwiebel in Öl glasig dünsten. Hackfleisch zugeben, salzen, pfeffern und unter Rühren krümelig anbraten.
3. Tomatenmark kurz mitrösten, Tomaten und nach Belieben Wein unterrühren. Mit Zucker, Zimt und Oregano würzen und ca. 25 Minuten köcheln lassen.
4. Butter in einem Topf schmelzen, Mehl einrühren und anschwitzen. Die Milch nach und nach zugießen und unterrühren.
5. Bei schwacher Hitze in ca. 20 Minuten eine Béchamelsauce kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
6. Auberginen kalt abspülen und trocknen. Portionsweise in Öl von beiden Seiten hellbraun anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
7. Erdäpfel in dicke Scheiben schneiden und in einer gefetteten Auflaufform auslegen. Die Hälfte Fleischsauce darauf verteilen und die Hälfte der Auberginenscheiben darüberschichten.
8. Die übrige Hacksauce und die restlichen Auberginenscheiben draufschlichten. Die Eier und ca. drei Viertel vom Käse gut unter die Béchamel rühren.
9. Die Sauce auf den Auberginen verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen.
10. Die Moussaka im heißen Ofen (Mitte, Umluft 170°) in ca. 45 min. goldbraun backen.