Dienstag, 28. April 2015

Reinsaatmarkt, Nachlese

Unser Platz beim Reinsaatmarkt ist immer in diesem Durchgang, das ist praktisch, weil weder Regen noch Hitze unseren Produkten schaden. Hinter Simon sind die Vorrichtungen zu sehen, die fürs Säubern und Trennen der Samen gebraucht werden.


 An sich wird bei Reinsaat Bio-Saatgut hergestellt, und das vor allem für alte, seltene Pflanzen. Am Reinsaatmarkt kann man aber auch Pflänzchen kaufen - und das haben wir auch gemacht:

Nun ist im Hochbeet der Salat gepflanzt:


... im oberen Beet Paprika, Zuccini und unterm Schutz Gurken und Pfefferoni ...


... und das hier sieht wieder nach Salat aus. Hoffentlich kommen keine Schnecken ...



Kommentare:

  1. Das schau doch schon gut aus... bald wird es sprießen!
    Schöne Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. ich bin schon gespannt, wie es heute in einer Woche aussehen wird! :)
    lg, andrea

    AntwortenLöschen