Sonntag, 8. März 2015

Feurio!

Ein großes Feuer hat dafür gesorgt, dass die vielen Äste, die noch von Raureif-Bruch des letzten Jahres herumgelegen sind, nun nur noch in Form von Asche vorhanden sind. An der Größe des Aschehaufens lässt sich ermessen, wie viel wir da verbrannt haben!


Und das Feuer wurde dann auch gleich fürs Mittagessen genützt! :)

Kommentare:

  1. Na, das war bestimmt ein Riesenfeuer! Und die Arbeit hat gelohnt -- zumindest das Würstel sieht fantastisch aus, zum Reinbeißen!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt ... ich bin mehr als froh, dass das ganze Astelwerk verschwunden ist! Die Bratwürstel sind natürlich auch schon verschwunden! ;)

    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen