Montag, 23. März 2015

Dirndl - Kornelkirsche

Heute gibt es eine kleine Dokumentation. Die Dirndlsträucher gehören zu der ersten, die blühen. Es sind recht unscheinbare Blüten, die sich im Lauf des Sommers zu tiefroten Früchten entwickeln.






Dirndl schmecken roh ziemlich sauer, aber als Marmelade sind sie köstlich und außerdem wie viele Wildfrüchte sehr gesund.

"Die Kornelkirsche schmeckt aber nicht nur lecker, sie gibt zubereiteten Speisen auch eine rosa Farbe und ist durch ihren Gehalt an Vitamin C von 70 – 130 mg / g eine gesunde Frucht. Das Vitamin C dient dem Körper als Antioxidans d.h. es verhindert die Schädigung empfindlicher Moleküle und beugt somit Arteriosklerose vor, schützt vor Hautalterung oder auch grauem Star.
Neben dem Vitamin C enthält die Kornelkirsche auch Anthocyane. Dies sind Pflanzenfarbstoffe die den Früchten und Blüten ihre rote bis violette Farbe geben. Anthocyane zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und dienen der Pflanze z.B.: zum Schutz vor UV-Licht oder als Lockmittel für Tiere. Beim Menschen fungieren sie, genau wie Vitamin C, als Antioxidantien und schützen somit DNA oder Lipide vor dauerhaften Schäden. Die ältesten Funde einer Verwendung der Kornelkirsche gehen in die Steinzeit zurück." (http://gesund.co.at/kornelkische-dirndl-25918/)



Und bein Simon&Jakober gibt es die Marmelade auch zu kaufen. Vergangene Woche habe ich einen ersten Schwung gemacht :)


Kommentare:

  1. Ich mache auch Marmelade aus Kornelkirschen, auch wenn es sehr viel Arbeit ist, die Kerne zu entfernen. Aber es lohnt sich auf jeden Fall.
    Hast Du noch Kirschen eingefroren? Das bringt mich auf eine Idee: ich habe auch noch welche im Tiefkühler.
    Sonnige Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Kerne machen keine Probleme wenn man die Früchte mit ein wenig Wasser kurz aufkocht und dann durch ein Sieb rührt .
    Vor kurzem habe ich jemanden gesehen der die Blüten für Tee sammelt . Würde ich vielleicht machen , so zum ausprobieren , leider gibt es nur wenige Sträucher in der Nähe .............

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt interessant, dass man auch die Blüten verwenden kann, für Tee. Wobei unsere Sträucher noch so jung sind und so wenig Blüten haben, dass ich keine pflücken würde wollen! ;)

    Ich muss gestehen, dass die Früchte für diese Marmelade nicht vom Moosauer-Hof sind, sondern von den Bäumen eines Freundes. Der hat sich auch eine Anlage gebaut, die die Früchte entkernt, so kriege ich praktischerweise die Früchte schon entkernt - und tiefgekühlt.

    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen