Sonntag, 12. Januar 2014

HonigHonig


Diese Art Kiste nennt man ZARGE, in der Zarge hängen die Rähmchen, die man den Bienen bereitstellt.


Bevor man die Rähmchen in die Zarge hängt, setzt man die Mittelwände ein. Das erspart den Bienen einen Teil des Wabenbaus. Beim Biohonig müssen natürlich auch diese Mittelwände aus Biowachs sein.



Die Bienen bauen auf der Mittelwand die Waben auf und füllen sie mit Honig. Wenn der Honig reif ist, verdeckeln sie die Waben. Hier ist der Vorgang des Entdeckelns zu sehen. Man kann übrigens auch gut erkennen, dass das Wachs eigentlich weiß ist. Die gelbe Farbe, die man mit dem Wachs verbindet, kommt eigentlich vom Honig.

... Morgen geht' weiter! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten