Donnerstag, 23. Januar 2014

Der Himmel hat mitgespielt: Blaudruckstoffe


Vorgestern war ich im Burgenland und habe Blaudruckstoffe geholt. Es gibt ja nur noch zwei Produktionsstätten für diese traditionelle Fom des Druckes, eine im Mühlviertel und eine im Burgenland.


Mit alten Modeln werden die Muster mit Gummi Arabicum auf den Stoff gedruckt, das muss dann drei Wochen trocknen. Dann wird der Stoff (kalt) mit Indigo gefärbt. Zu diesem Zweck muss er mehmals in die blaue Farbe getunkt und wieder heraus gezogen werden, weil das Indigo nur an der Luft färbt. Wenn das Gummi Arabicum dann entfernt wird, bleibt das Muster weiß zurück. Es handelt sich also um eine Art "umgekehrten" Druckvorgang, bzw. wird eigentlich gefärbt.

Früher war das sehr gängig. was sich auch in diversen Redensarten niedergeschlagen hat - von "blau machen" über "blauen Montag" bis zu "grün und blau schlagen".

Wir führen bei Simon&Jakober immer einige Blaudruck-Produkte. Zur Zeit haben wir Mitteldecken, Kopftücher, Küchenhandschuh, Servietten und Taschen. Aus den hier zu sehenden Stoffen werden wir Tischläufer (mit Doppeltdruck) und Lavendelsackerl machen.


Kommentare:

  1. Ok, euer Geschäft liegt zwar gar nicht in meiner Ecke, aber ich muss jetzt wirklich amal vorbeischauen. Klingt sehr verlockend! Werde also die Öffnungszeiten studieren und dann losstarten! Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Und was hältst du advon, wenn wir uns bei der Gelegenehit kennenlernen? Wenn ich weiß, wann du kommst, kann ich im Geschäft sein, und wenn du Zeit&Lust hast, könnten wir auf einen Caffee gehen!
    Öffnungszeiten sind zur Zeit Mo-Fr 14-19 Uhr. Von der U3, Station Stubentor bist du in wenigen Minuten im Geschäft.
    Ich würde mich freuen, dich kennen zu lernen! :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, sehr gerne, würde mich auch freuen, dich kennenzulernen! Nachdem ich diese Woche krank zu Hause war, ist nächste Woche viel Büro angesagt, aber die Woche drauf schaffe ich es dann hoffentlich. Soll ich dir dann einfach ein Mail an diese Adresse schicken? aheinisch (at) aon.at
    Liebe Grüße und schönes gemütliches Wochendende am Hof, Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das ist eine gute Idee! Ein Mail (die Adresse stimmt eh) und dann machen wir uns was aus! Ich freu mich schon!
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen