Samstag, 30. Januar 2016

Winterrunde, Teil 7

Vorbei an einem leicht zugewehten Hackstock (=Idylle) komme ich beim Holz vorbei - und da ist mir doch noch etwas eingefallen, das ich noch nicht erzählt habe.
Zu Beginn haben wir das Holz aus ästhetischen Gründen nicht abgedeckt - das änderten wir nach dem ersten Holz-Schneiden. Wie das so ist: da musste die Schönheit der Nützlichkeit weichen.


Nun sind die Abdeckplanen ja allen möglichen Attacken ausgesetzt, vorzugsweise windigen. Und um da trotdzem für kontinuierlichen Nässeschutz sorgen zu können,  gibt es  diese Planen, in die man Federn stecken kann.



Im Holz bringt man dann solche "Dinger" wie hier unten zu sehen an - und dann klappt die Sache - sogar dann, wenn man am vorgefertigten  Loch vorbei arbeitet. ;)


Zm Abschluss der Runde gibt es noch einen Blick nach ganz vorne, nach dem Auszugshaus. Auch hier steht eine Kopfweide. Und die wird ganz sicher wieder geschnitten und zwar vor Ostern: hier wachsen unsere Palmkatzerl.


Freitag, 29. Januar 2016

Winterrunde, Teil 6


Per Zufall ist mir ein Foto aus dem Jänner 2011 in die Hände gefallen, da gab es nicht nur kaum Schnee, da sind die Folgen der Schlägerung auch noch unübersehbar









Man nennt die Bäume, die am Bach stehen "Bachholz" - es wächst (aus nahe liegenden Gründen) besonders schnell. Hier haben wir einen Beweis: dieselbe Stelle, 5 Jahre später:


Und nun weiter - Richtung Auszugshaus:



Donnerstag, 28. Januar 2016

Winterrunde, Teil 5

Eigentlich wollte ich hier Spuren zeigen, ... leider sieht man sie nur mit viel Phantasie. Ich wüsste gern, welches Tier sich da aufs Eis getraut hat. Ein Biber oder auch ein Fischotter waren es nicht, das kann ich aufgrund der Spuren ausschließen. Außerdem müssten die beiden ja vom Zaun abgeschreckt werden.



Romantisch verschneit: die Stiege zum Teich herunter.



Und hier geht es im Sommer dann in den Teich hinein.


... und noch bissl was Hübsches:



Mittwoch, 27. Januar 2016

Winterrunde, Teil 4

Ein Blick auf den unteren Teich.


Aber dann  biege ich doch nicht nach unten ab (bin zu faul), sondern gehe den oberen Teich entlang. Hier bei der Insel ist im Sommer ja alles zugewachsen, um diese Jahreszeit kann man die Einzelheiten um sie und auf ihr aber gut erkennen.



Auch die Weide sieht man jetzt gut, und man erkennt auch, dass wir einige Jahre versucht haben, sie zur Kopfweide zu schneiden. Aber jetzt traue ich mich nicht mehr über den Steg. Womöglich ist der schon morsch! Das Grüne sind Brombeerranken, die sind ja unverwüstlich!


Dienstag, 26. Januar 2016

Winterrunde, Teil 3

Während ich nach schönen Motiven Ausschau halte, ---











... wird im Haus der Kachelofen eingeheizt. Man beachte den Rauch, der aus dem Rauchfang steigt.



Und hier noch ein echter Klassiker in Sachen Teichmotive:


Montag, 25. Januar 2016

Winterrunde, Teil 2


... am Buchs geht's vorbei ...



... ein Blick zum Teich ....



... dann biege ich doch noch schnell ab, um den zugefrorenen Bach zu fotografieren. Eigentlich wollte ich zeigen, dass er nur an einer Stelle eisfrei ist, weil dort der Bach über Steine plätschert. Aber man sieht das Plätschern ja nicht.



Wieder zurück zum Teich. Leider ist das Foto nicht gut genug, man sieht nicht, wie schön diese ausgedörrten Stauden gegen das Weiß des Schees aussehen.


Sonntag, 24. Januar 2016

Winterrunde, Teil 1

Alle folgenden Fotos habe ich am Samstag (23.1.) gemacht, mitten im großen Schneefall. So nehme ich euch in den nächsten Tagen mit auf eine kleine Winterrunde übers Grundstück.

Bei der Tür hinaus ... tja, den Tisch habe ich nun doch nicht mehr rechtzeitig abgedeckt. 



 Es schneit & schneit & schneit!



Die Spuren führen in den Holzraum ... da wird der Kachelofen bald warm sein!


Samstag, 23. Januar 2016

Mal was aus Wien

Einer meiner Versuche, für Simon & Jakober an eine der vorgeschriebenen Registrierkassen zu kommen, hat mich in den 6.Bezirk geführt. Und wenn ich in Sachen Kasse auch (wieder einmal ...) erfolglos geblieben bin, habe doch etwas Neues entdeckt:



Aus der Nähe betrachtet sieht man, dass es hier im Frühling grünen wird. Ein schönes Experiment, das nicht nur Natur in die Stadt bringt, sondern das auch klimatechnisch gute Auswirkungen haben wird.



Dienstag, 19. Januar 2016

Noch mehr Winterliches

... Und schnell noch ein paar Fotos, bevor wie weiße Pracht wieder verschwunden ist!



Hier kann man die ganze Teichanlage erkennen: das runde Absetzbecken, dann der untere, dann der obere Teich.



Samstag, 16. Januar 2016

Alles Schokolade

Ich bin an diesem Wochenende in Wien, so findet man mich heute von 10-15 Uhr im Geschäft, wo ich die schwere Aufgabe habe, den ganzen Schoko-Köstlichkeiten, die wir nun im Sortiment haben, zu widerstehen.  :)