Montag, 11. Juli 2016

Grüne Hölle


Juni/Juli ist die Phase der grünen Hölle ... durch den vielen Niederschlag ist das heuer ganz besonders intensiv und rund um den Teich ist es am ärgsten. Man kommt mit dem Jäten gar nicht nach und so verschwinden immer wieder Blumen, die ein weniger rasches Wachstum haben. Andere setzten sich (zumindest ein paar Jahre) durch und so finden sich am Teichabhang dann doch immer mal wieder bunte Flecken, die mich an weiter zurückliegend Pflanzversuche erinnern. ;)





Kommentare:

  1. Das stimmt, bei mir auch grüne Hölle im Garten. So viel wie dieses Jahr habe ich noch nie geschnitten.
    Und die Beikräuter wachsen natürlich auch, u.a. der Giersch hat dieses Jahr Dauer-Hochsaison!!
    Wolken-Wind-Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. ... ja, ein Wahnsinnsjahr ... auch mit dem Mähen kommt man nicht hinterher ... und das bei der Hitze ...

    Grüße aus dem Hochsommer ... Andrea

    AntwortenLöschen