Samstag, 30. Juli 2016

Fischerhütte

Der wilde Wein hat nun wirklich schon große Flächen der Fischerhütte überwuchert und hat sich auch auf die Esche daneben ausgebreitet (liebe Grüße nach Wolfsegg, denn da kommt er ja ursprünglich her! :) ) , so ist hier ein wahrlich idyllisches Plätzchen entstanden.



Und auch der Weg zurück zum Haus ist schwer romantisch - mit umgekippetn Baum. Der viele schwere Regen hat heuer einige Bäume umkippen lassen.



Kommentare:

  1. ja..
    das sieht wirklich idyllisch aus..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, in Wirklichkeit schaut das noch viel schöner aus. Aber dieses Spiel von Licht und Schatten krieg ich fototechnisch nicht auf die Reihe. ;)

    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen