Freitag, 30. Oktober 2015

(Keine) Früchte, 3

Auch wenn es echt noch in Hülle und Fülle Futter gäbe, scheinen die Rehe und Hasen unsere Pflanzen zu bevorzugen: so haben sie die unteren Äste vom Mispelbaum und vom Dirndlstrauch inklusive Blattwerk und Früchten weggefressen. Heuer gibt es ja auch derart viele Rehe und auch Hasen ... wir sehen jedes Mal, wenn wir  unterwegs sind, welche, und ganz oft sehen wir sie auch bei uns am Grundstück herumspazieren.



Donnerstag, 29. Oktober 2015

Früchte, 2

Endlich trägt der Maronibaum wirklich ein bissl was ... aber da er alleine steht und ihm ein "befruchtendes Gegenüber" fehlt, sind die Hüllen der Maronis leer. Nun ja, blöd ist das.



Montag, 26. Oktober 2015

Biomasse Wasserlinsen

So anschaulich wie bei diesen Mengen von Wasserlinsen ist der Ausdruck "Biomasse" selten! Man könnte schöpfen und schöpfen und gefühlt unendlich viel Grünzeug aus dem Wasser holen ....
 







Sonntag, 25. Oktober 2015

Sonntagsgrüße

In Wien sind wir ja mit der Übersiedlung des Geschäftes sehr eingespannt, so genießen wir die schönen herbstlichen Stunden am Moosauer-Hof ganz besonders, auch wenn wir natürlich auch hier allerhand zu tun haben.




Freitag, 23. Oktober 2015

Wacker-Wacker

Die Weide hat es beim letzten Eisbruch ja ganz böse erwischt gehabt, viel war nicht von ihr übrig geblieben ... aber sie hat sich gut erfangen und ihre kleine Baumkrone gefällt mir jetzt besser als die langen Triebe, die sie vorher hatte.

 
 
 
Dieser Maulbeerbaum am unteren Teich ist uns in einem der vergangenen Winter abgefroren, hat sich nun aber auch eines Besseren besonnen und hat wieder ausgetrieben. Hoffentlich kommen die jungen Triebe über den Winter!

 
 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Fischerhütte

Der Wilde Wein am Dach der Fischerhütte wird auch schon rot ... einmal vom Damm und einmal vom unteren Teich auf der anderen Seite aus betrachtet. :) Gut versteckt ist die Hütte!

Dienstag, 20. Oktober 2015

Pimpernuss

Aus sehr unscheinbaren Blüten wachsen die großen "Gebilde".



Sie klappern, wenn man sie schüttelt, weil sich in den einzelnen Kammern dieser "Hülle" kleine Kerne befinden. Die kann man nun auch noch aufklopfen (wenn man es denn schafft) und angeblich schmeckt das Innere geröstet ganz hervorragend. So weit bin ich aber noch nie gekommen. ;)

Montag, 19. Oktober 2015

Einmal geht noch ... Schwammerl!

Einer der Boviste, die wir stehen gelassen haben, ist weiter & weiter gewachsen ... aus der Ferne schaut er wie ein großer weißer Stein aus! (Die Brille dient dem Größenvergleich ;) )




Und auch an anderen Stellen am Grundstück gibt es jede Menge Schwammerl ...


Sonntag, 18. Oktober 2015

Beinwell

Nun ist wieder die Zeit, wo wir die Beinwellwurzeln ausgraben, waschen, schneiden und in Öl ansetzen, um nach einigen Wochen mit dem Öl und Bienenwachs die Beinwellsalbe zu machen.


Hier sieht man eine unserer vielen Beinwellpflanzen (die wachsen ja wie Unkraut).
 
 

Diese Blüte habe ich gestern fotografiert.



Und so sehen die frisch geernteten Wurzeln aus. Sie werden dann noch gewaschen und geschnitten.



Freitag, 16. Oktober 2015

Mischmasch

Der Rukkola wächst aus, blüht, bildet Samen .... schön schaut das nicht aus, aber im nächsten Jahr werden wir wieder Salat haben! :)


Es war gar nicht so einfach, Kren anzubauen .... hier ist uns das endlich mal gelungen!


Und noch was fürs Gemüt: die zweite Blüte ist bei diesem Strauch (den Namen habe ich vergessen) heuer echt schön ausgefallen! 


Donnerstag, 15. Oktober 2015

Herbstrot mal 3


Der warzige Spindelstrauch ist erst zur Hälfte errötet.



Die Apfelbeere hat wie jedes Jahr die schönste Rotfärbung, wobei man das am Foto leider nicht so gut sieht.


Die Brombeeren sind auch am Weg in den Winter.


Mittwoch, 14. Oktober 2015

Simon & Jakober zieht um!!!

Große Neuigkeit!

Die Produkte vom Moosauer-Hof gibt es (nebst dem Webshop) nur noch bis 27. Oktober in der Jakobergasse, mit Anfang November ziehen wir nämlich in den 2. Bezirk in die Taborstraße35. Das ist dort, wo die Taborstraße und die obere Augartenstraße zusammentreffen, gleich ums Eck der U-Bahnstation "Taborstraße" und gegenüber der Straßenbahnstation "Taborstraße" vom stadtauswärts fahrenden 2er.

Wir freuen uns auf die um soviel belebtere Gegend und auf unser neues Geschäft!