Freitag, 24. Juli 2015

Über Brunnen, Wasserleitungen und Pumpen 2.

Tags darauf wird erst das Rohr wieder instand gesetzt. Man sieht hier übrigens auch sehr gut, WIE trocken es zur Zeit ist. Die Erde ist bis weit hinunter ausgetrocknet.


Und hier sind der Wasserschlauch und noch ein zweites Kabel schon ins Haus hinein verlegt.  Das zweite Kabel ist leer: wenn die jetzige Pumpe kaputt werden sollte und wir uns eine Tauchpumpe anschaffen wollen (die wäre dann direkt im Brunnen), brauchen wir ja Strom im Brunnen. Das Kabel kam dann hier durchgeführt werden, ohne dass man wieder aufgraben muss.



Und das ist nun der Stand der Dinge. Als nächstes müssen wir die Kabel "einbetten", also unter ihnen und oberhalb eine ebene Schicht ohne Steine aufbringen, damit sie keinen Schaden nehmen, wenn wieder zugebaggert wird.


Keine Kommentare:

Kommentar posten