Sonntag, 1. Februar 2015

Langsam beginnt die Arbeit wieder ...

Der Bagger hat die Wurzelstöcke der Büsche, die wir hier wegsetzen wollen, herausgehoben - wir haben sie mittlerweile an anderer Stelle wieder eingepflanzt. Hier her sollen Marillenbäume kommen.


Diese Haufen mit Ästen sind lästige Begleiter der Holzarbeit. Die müssen wir noch loswerden. Man nennt die kleinen Äste im Waldviertel "Nester".


Das ist unser Komposthaufen, zumindest der, auf den wir die Gartenabfälle verbringen. Ich habe diesen langgestreckten Haufen "Limes" genannt. ;)
Die hellen Stellen sind noch eine Erinnerung an unsere Hühner - das ist Stroh vom letzten Ausmisten.  Den Hühnern geht es übrigens sehr gut, auch die ehemaligen Minis und Midis legen schon brav Eier!!!


Keine Kommentare:

Kommentar posten