Dienstag, 9. September 2014

Pfaffenhütchen und Hätschibätschi

Der Herbst hat auch seine unbenommen schönen Seiten! :)

Die Hätschibätschi sind echte Kindheitsfrüchte: wir haben oft Hagebuttentee getrunken und auch die Marmelade habe ich in köstlicher Erinnerung. Sie selbst zu machen, ist mir allerdings zu viel Arbeit.

Die Paffenhütchen (Früchte des Spindelstrauches) haben mich auch schon als Kind beeindruckt, weil ihre Form und ihre Farbe so speziell sind, und der Name hat mir auch schon damals gefallen.


Kommentare:

  1. ja, die Pfaffenhütchen oder Pfarrerkapperl sind immer nett anzusehen...
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich finde die auch allerliebst! :)

    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen