Dienstag, 31. Dezember 2013

Jahresende 2013


Der gestrige wunderbare Morgen hat einen herrlich sonnigen Tag eingeläutet - aber wie so oft lagen auch gestern Gutes und weniger Gutes dicht beisammen.

Wir haben im Sommer den Zaun rund um die Teiche abmontiert und nun haben wir die Quittung: ein (oder mehrere) Fischotter haben unsere Teiche, resp. die sich darin befindlichen Karpfen entdeckt und nun gibt's wohl jede Nacht ein Festmahl. An der Teichrändern sieht man am niedergedrückten Gras, wo die Otter in den Teich rutschen, und Schuppen und Flossen im und um die Teiche zeigen, was sie sie in den Teichen getrieben haben.



Man ahnt es: im kommenden Jahr werden wir die Teiche wieder einzäunen! :)

Ich wünsche einen guten letzten Tag im alten Jahr!


Kommentare:

  1. tja, das spricht für die Qualität eurer Karpfen... Ich kenn das, stamme ja aus dem nördlichen Waldviertel, die Reiher sind da auch nicht gerne gesehen... auf der anderen Seite freuen sich (fast) alle über eine intakte Umwelt, und das geht mit dem Wirtschaftlichen nicht immer zusammen... Ich wünsche euch und euren Mitbewohnern rund ums Haus ein gutes neues Jahr und den Karpfen ein fröhliches Untertauchen, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, tatsächlich haben wir ganz hervorragende Karpfen ... soweit wir das sagen können. Denn viele haben wir ja noch nicht herausgefischt. Karpfen sind ja deutlich weniger anbeiß-freudig als z.B. Forellen.
    Auch heute habe ich wieder Otterspuren gesehen, aber solang sie sich ab und zu was holen, ist es eh okay. Mir gefiele nur nicht, was ich auch schon oft gehört habe: dass die Otter jede Menge Karpfen herausholen, ihnen nur den Kopf abbeißen und das war's dann.
    ... Ich werde euch auf dem Laufenden halten .... ;)

    Neujahrsgrüße von Andrea

    AntwortenLöschen